Trauung / Segnung

Brautstrauß
Bildrechte: Thomas Janovsky

Bei einer Hochzeit schließen die Eheleute den Bund fürs Leben und erbitten Gottes Segen für ihren gemeinsamen Weg.

Neben der Trauung von heterosexuellen Paaren und dem „Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung“ zwischen einem evangelischen Christen und einem Nicht-Christen ist auch eine öffentliche „Segnung“ gleichgeschlechtlicher Paare in einem Gottesdienst möglich.

Sie alle sind bei uns in der Erlöserkirche herzlich willkommen! Wir freuen uns, Sie bei diesem wichtigen Schritt zu begleiten.

Vor der Trauung bzw. Segnung führt der/die Pfarrer/in ein Traugespräch, in dem der Gottesdienst geplant und über den Trauspruch gesprochen wird, den sich das Paar für den Hochzeitstag und das gemeinsame Leben wählt. Hier finden Sie einen ersten Einblick in den Ablauf dieses Gottesdienstes...

Kontakt: Bei Fragen und zur Terminvereinbarung melden Sie sich bitte telefonisch bei uns im Pfarramt, Tel: 0921/61036.


Was wir von Ihnen benötigen

  • Die standesamtliche Urkunde über die Eheschließung oder Lebenspartnerschaft
  • Bei einem katholischen Partner muss eine Befreiung von der Formpflicht durch die kath. Kirche vorliegen. Diese Befreiung erhalten Sie im katholischen Pfarramt.
  • Ein Bibelwort als Traupruch, den Sie beide ausgewählt haben.
  • Bei der Hochzeit werden die Lieder gesungen, die Sie sich wünschen. Bei besonderen Musikwünschen wenden Sie sich bitte an unsere Organistin  Luisa Funke-Barjak, Tel. 0151 10941675
  • Sinnvoll ist es, wenn Sie selber ein Liedblatt für die Trauung/Segnung mit dem Ablauf des Gottesdienstes samt aller Lieder gestalten. Ein solches Liedblatt ist hilfreich für alle Gäste und ist außerdem für alle eine schöne Erinnerung.
  • Bitte überweisen Sie eine Traugebühr in Höhe von € 75,- ans Pfarramt. Sollte einer der Partner nicht Mitglied einer christlichen Kirche sein, so erhöht sich dieser Betrag auf € 100,-.
  • Für Absprachen über den Blumenschmuck der Kirche wenden Sie sich bitte rechtzeitig ans Pfarramt.