Stiftung für Evangelische Gemeindearbeit Bayreuth-Altstadt

Seit 2005 gibt es die Stiftung für Evangelische Gemeindearbeit Bayreuth-Altstadt. Sie kümmert sich als Nachfolgerin des gleichnamigen Vereins darum, die vielgestaltige Gemeindearbeit hier in der Altstadt finanziell zu unterstützen (siehe hierzu auch den Einleger im Gemeindegruß April/Mai 2018).

Im Oktober 2017 haben nun der neue, fünfköpfige Stiftungsvorstand und der Revisor ihre ehrenamtliche Arbeit aufgenommen. Erster Vorsitzender ist KV Gerhard Förster, sein Stellvertreter ist Klaus Höreth. Um die finanziellen Angelegenheiten der Stiftung kümmert sich Schatzmeister Wolfgang Schinköthe, für rechtliche Fragen ist Schriftführerin Birgit Schwarz zuständig. Die Öffentlichkeitsarbeit obliegt Sebastian Bojanowski als Pressesprecher, und die Aufgabe des Revisors übernahm Gerd Androsch.

Das neue Team wurde für 6 Jahre vom Kirchenvorstand gewählt. Es wird sich künftig für die Schwerpunkte Förderung der Kinder- und Jugendarbeit der Erlöserkirchen-Gemeinde, unbürokratische Hilfe für Senioren und andere Bedürftige sowie die Unterstützung des Gemeinde- und Gottesdienstlebens einsetzen.
Weitere Informationen zu Arbeit und Zielen der Stiftung können Sie dem Faltblatt entnehmen, das im Gemeindegruß April/Mai 2018 eingelegt war, und natürlich auch im Pfarramt zu den Öffnungszeiten erhältlich ist.

Wir laden alle Gemeindeglieder herzlich ein, die Stiftung finanziell zu unterstützen, entweder durch eine Spende, durch ein Zustiftung oder mit einem testamentarischen Vermächtnis. Egal, wie Art und Höhe der Zuwendung aussehen: in jedem Fall helfen Sie uns, die obigen Aufgaben wahrzunehmen und damit viele wichtige Projekte in der Altstadt zu fördern...

Der Stiftungsvorstand