"Malefiz" - Selbsthilfe-Initiative für (Langzeit-) Arbeitslose und Empfänger von Grundsicherung

Wir sind alle Betroffene und haben meist das Gleiche erlebt: Ablehnung. Angst. Einsamkeit. Trauer. Unverständnis. Häme. Und anderes mehr. Das Schlimmste ist, dass man kaum darüber sprechen kann - oder will: die eigene Umwelt ist einem plötzlich fremd.
Genau DAS wäre aber wichtig: endlich mal alles rauslassen, was einen belastet! Offen mit Menschen reden, die das aus eigener Erfahrung auch kennen.
In unserer Gruppe kann man seine Sorgen und Nöte schildern - alles bleibt intern. Und selbstverständlich kann man von vielen Infos und Erfahrungen der anderen Teilnehmer profitieren!
Zur Unterstützung haben wir eine Diplom-Sozialpädagogin, die beruflich täglich ALG2- Beziehern hilft, direkt und kostenlos im Umgang mit Behörden. Und selbstverständlich bieten auch unser*e Gemeindepfarrer*in bei Bedarf seelsorgerliche Hilfe, konfessionsübergreifend.
Unser Motto: alles KANN - nichts MUSS!
Unser Vorschlag: befreien Sie sich aus dieser Abwärtsspirale - Sie sind nicht allein. Wir sind viele, aber machtlos als Einzelne. Es ist an uns, aktiv zu gestalten. Selbsthilfe mit Gleichgesinnten.
Herzlich Willkommen!

Treffen ist jeden 1. u. 3. Montag im Monat von 14 -16h im Jugendhaus HaMS 1, Hans-Meiser-Str.1, 95447 Bayreuth.
Eine An-/Abmeldung ist nicht erforderlich: wer kommt, ist da.

Kontakt: Udo Rathfelder, Tel. 0921/7869 6444, E-Mail: udo@rathfelder.net